Fidor Bank führt Fredmwährungsgebühren auch für Bargeldabhebungen ein

0

Alle Neuigkeiten zur Fidor-Bank gibt es hier: AKTUELLE FIDOR-BEITRÄGE

Zum Jahreswechsel 2017/2018 hat die Fidorbank eine Preisveränderung zum 07. März 2018 angekündigt – in dieser wurde bisher nur eine zukünftige Gebühr für Kartenzahlungen in Fremdwährungen kommuniziert. Auf Nachfragen von reisekreditkarten-vergleich.de hat die Fidor Bank nun aber bestätigt, dass diese Gebühr auch für Bargeldabhebungen in Fremdwährungen erhoben wird.

In der ursprünglichen E-Mail der Fidor Bank hieß es noch: „Zum 07.03.18 führen wir eine Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,5% bei Kartenzahlungen in einer Fremdwährung (also nicht Euro) ein.“ Bargeldabhebungen im Ausland wurden bei dieser Ankündigung nicht thematisiert, weshalb viele Kunden von einer hier unveränderten Gebührenstruktur ausgingen: Die ersten zwei Abhebungen pro Monat kostenfrei, danach 2 Euro je Bargeldabhebung. Trotzdem hielt sich unter Fidor-Kunden das Gerücht, dass die angekündigten Fremdwährungsgebühren auch auf Bargeldabhebungen erhoben werden. Für reisekreditkarten-vergleich.de Grund genug, einmal direkt bei der Fidor Bank nachzufragen.

 

Unsere Anfragte lautete konkret: „Per E-Mail haben Sie […] darüber informiert, dass Sie am dem 07.03.2018 eine „Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,5% bei Kartenzahlungen in einer Fremdwährung (also nicht Euro)“ einführen. Bisher wurde nicht kommuniziert, dass diese Gebühr auch bei Geldabhebungen erhoben wird […]. Trotzdem spricht sich […] rum, dass die Fremdwährungsgebühr auch bei Bargeldabhebungen in Nicht-Euro erhoben wird. Können Sie dies bestätigen? Handelt es sich auch um die 1,5% oder bleibt es bei den 2€ ab der 3. Bargeldabhebungen?

Eine klärende Antwort der Fidor Bank erhielten wir zwei Tage später per E-Mail:

Guten Tag,
vielen Dank für Ihre Anfrage.Aktuell gibt es noch keine Preisänderung, sondern lediglich eine Ankündigung. Die Preisänderung wird entsprechend bei Inkrafttreten veröffentlicht. Wie im Newsletter zu sehen, geht es vor allem um eine Fremdwährungsgebühr. Da es sich beim Bargeldbezug in einer Fremdwährung ebenfalls um eine Fremdwährungsgebühr handelt, wird diese daher auch erhoben.

Möglicherweise treten aber auch da noch Änderungen bis zum Inkrafttreten ein. Die Änderung finden Sie auf unserer Website (ab 07.03.18) unter https://www.fidor.de/document-center/documents#Preise

Die Bedingungen für die Bargeldabhebungen bleiben Weltweit identisch.

Sie wünschen eine noch schnellere Antwort? Nutzen Sie unsere Fidor Community unter https://community.fidor.de – ein Feedback erfolgt innerhalb weniger Minuten.

Mit vielen Grüßen

Fidor Bank per E-Mail am 30.01.2018 um 10:29 Uhr

Auch wenn sich die Bank in ihrer Antwort etwas schwammig ausdrückt („noch keine Preisänderung, sondern lediglich eine Ankündigung“ und „Möglicherweise treten aber auch da noch Änderungen bis zum Inkrafttreten ein.„), müssen Kunden wohl davon ausgehen, dass sie zukünftig nicht nur bei Kartenzahlungen, sondern auch bei Bargeldabhebungen in Fremdwährungen eine Gebühr von 1,5% zahlen müssen. Dabei ist die bedeckt gehaltene Kommunikation etwas ungeschickt: Man hat den Eindruck, dass sich die Bank selber noch nicht wirklich einig ist, welche Gebührenstruktur sie zukünftig anwenden möchte. Zudem lässt sich die Ankündigung auch dahingehend interpretieren, dass neben der Einführung der Fremdgebühr auch noch weitere Preisveränderungen umgesetzt werden. Um was es sich dabei genau handeln könnte ist aber absolut unklar und somit bleibt den Kunden der Fidor Bank momentan nichts anderes übrig, als auf die Veröffentlichung der neuen Preise am 07.03.2018 auf https://www.fidor.de/document-center/documents#Preise zu warten.

Welche Alternativen Reisekreditkarten gibt es?

Wer sich jetzt schon bewusst ist, dass er sich eine neue Reisekreditkarte mit besseren Auslandskonditionen suchen möchte, der wird schnell in unserem Reisekreditkarten-Vergleich fündig. Es gibt viele alternative Kreditkarten für Reisen ins Ausland, die gebührenfrei sind und mit denen man zum Teilweise sogar weltweit kostenlos Geld abheben und mit der Karte bezahlen kann. Einen ersten Eindruck über das vielfältige Angebot gibt unsere kompakte Reisekreditkarten-Übersicht:

Bank Jahresgebühr Gehaltseingang Bargeldabhebungen Kartenzahlung
DKB (Aktiv) 0,00€ >700€/Monat weltweit kostenlos weltweit kostenlos
Santander 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos weltweit kostenlos
Norisbank 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
comdirect 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
DKB (Passiv) 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
N26 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR weltweit kostenlos
Fidor 0,00€ nicht notwendig 2 x weltweit kostenlos weltweit kostenlos
(bis Ende 02/2018)
Advanzia 0,00€ nicht notwendig hohe Zinskosten weltweit kostenlos
payVIP 0,00€ nicht notwendig hohe Zinskosten weltweit kostenlos
ING DiBa 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
Barclaycard 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
ICS 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
Achtung: Bei dieser Tabelle handelt es sich um eine inhaltlich stark reduzierte Übersicht. Weitere wichtige Details zu den jeweiligen Kreditkarten gibt es bei Klick auf den Namen der Bank (Angebotsseite) oder im ausführlichen Vergleich auf unserer Hauptseite.

Letztes Update: 02/2018

Teilen.

Kommentar verfassen