Kostenlos Geld abheben in Kuba

kubaKuba ist ein Land, welches momentan viele Veränderungen und Lockerungen erfährt. In der Konsequenz steigt die Anzahl der ausländischen Reisegäste: Touristen und Geschäftsreisende strömen in das Land und müssen entsprechend mit Bargeld versorgt werden. Auch in Kuba ist es nicht unüblich, dass die kubanischen Banken und Automatenbetreiber in Regel ebenfalls zusätzliche Gebühren für Nutzung derer Automaten berechnen. Aber keine Sorge, Geld abheben in Kuba muss nicht teuer sein – auch hier ist es möglich ohne zusätzliche Kosten an sein Bargeld zu kommen: Auf unserer Kreditkartenübersicht sind alle Banken gelistet, die gebührenfreie Kreditkarten ausgeben, mit denen man weltweit kostenlos Geld abheben kann. Die folgende Übersicht der Besonderheiten in Kuba hilft bei der Auswahl der richtigen Kreditkarte.

Währung & Währungsverfügbarkeit

Kuba besitzt zwei offizielle Währungen: Den kubanischen Peso (CUP) und den Peso Convertible (CUC). Der kubanische Peso wird hauptsächlich von den Einheimischen verwendet und ist in 100 Centavos eingeteilt. Er existiert in den Stückelungen 1, 3, 5, 10, 20, 50, 200, 500 und 1.000 (200, 500 und 1.000 erst seit Anfang 2015). Der Peso Convertible gilt als primäres Zahlungsmittel für Ausländer und deren Wechselkurs ist an den US-Dolllar gebunden. Auch der Peso Convertible ist in 100 Centavos eingeteilt und neben Banknoten in den Größen 1, 3, 5, 10, 20, 50 und 100 CUC werden auch Münzen in den Größen 1, 5, 10, 25 und 50 Centavos und 1 und 5 CUC ausgegeben. Der Peso Convertible soll im Zuge der Währungskonsolidierung abgeschafft werden.

Bargeldabhebungen am Geldautomaten

Bargeldabhebungen mit einer Girokarte (EC/Maestero) sind in Kuba nicht möglich, dafür sind aber Visa- und Mastercard in Kuba vertreten. In größeren Städten ist die Abhebungen mit Visa- und Mastercard gleichermaßen gut möglich. In Randgebieten oder in ländlichen Regionen kann es aber durchaus sein, dass nur ein Kartenanbieter vertreten ist. Es ist empfehlenswert jeweils eine Visa- sowie eine Mastercard mit sich zu führen und für den Notfall auch immer Bargeld zur Verfügung zu haben. Um die üblichen Gebühren für das Abheben von Bargeld zu vermeiden, ist es dringend zu empfehlen eine spezielle Reisekreditkarte zu wählen, mit der man weltweit kostenlos Geld abheben kann. Auf unserer Kreditkartenübersicht sind alle Reisekreditkarten gelistet, die zu 100% gebührenfrei sind. Da in Kuba bei Bargeldabhebungen auch Gebühren von den kubanischen Banken und Automatenbetreibern erhoben werden, sollte bei der Kreditkartenauswahl darauf geachtet werden, dass Fremdgebühren erstattet werden.

Tipp Bei der Auswahl der richtigen Reisekreditkarte für einen Aufenthalt in Kuba sind Karten von Visa und Mastercard prinzipiell gleichermaßen geeignet. Da regional aber nur ein Kartenanbieter vertreten sein kann, sollten beide Karten-Typen sowie Notfall-Bargeld mitgeführt werden. Darüber hinaus sollte darauf geachtet werden, dass eine Reisekreditkarte gewählt wird, bei der auch Gebühren von Fremdbanken und Automatenbetreibern erstattet werden!

 

Übersicht: Kostenlose Reisekreditkarten im Vergleich

 

Kartensperrung

Jeder Bankkartenverlust (Diebstahl, Verloren) muss umgehend gemeldet werden, damit die Karte gesperrt wird. Gleiches gilt bei verdächtigen Geldabhebungen oder auch wenn die Karte beschäftigt und nicht mehr nutzbar ist. eine Kartensperrung kann direkt über die karten-ausgebende Bank erfolgen, oder aber über den einheitlichen Sperr-Notruf 116 116. Der Notruf ist im Ausland über die Rufnummer +49 116 116 oder aber über die Alternativ-Nummer über  +49 30 4050 4050 24 Stunden täglich zu erreichen. Über den Sperr-Notruf können auch Handy-Sim-Karten gesperrt werden. In Deutschland ist der Sperr-Notruf direkt über die 116 116 zu erreichen. Weitere Informationen: Wie lasse ich meine Bankkarte sperren?

Weitere Informationen