Girokonto und Kreditkarte für Ausländer in Deutschland, Österreich und der Schweiz (08/2017)

Rund 10% der in Deutschland lebenden Menschen sind Ausländer – davon kommen alleine 1,5 Millionen Personen aus der Türkei und ein noch deutlich größer Anteil aus den EU-Nachbarländern. Ganz vorne dabei: Polen, Italien und Rumänien – zusammen machen alleine die drei Länder weitere 1,5 Millionen Menschen aus.

Viele Ausländer sind als Expat für die Arbeit oder das Studium in Deutschland – aber ganz egal womit der Aufenthalt in Deutschland begründet ist, über kurz oder lang wird jeder ein deutsches Bankkonto benötigen. Im Idealfall sucht man sich eine Bank, die Ausländern ein gebührenfreies Girokonto anbieten. Wir haben uns auf die Suche nach solchen Banken gemacht – dabei im Vordergrund: Bargeldabhebungen sollen in Deutschland sowie auch im Ausland (z.B. im Heimatland) kostenfrei möglich sein!

Was sind die Voraussetzung für ein Girokonto?

Ausländer haben natürlich etwas straffere Voraussetzungen zu erfüllen, bevor sie ein Girokonto bei einer deutschen Bank bekommen. Grundsätzlich kann man sagen, dass EU-Bürger es dabei ein wenig einfacher haben, doch im Grunde sind es die selben Unterlagen und bei einem legalen Aufenthalt ist ein entsprechender Nachweis in der Regel unproblematisch. Für die Anmeldung eines deutschen Girokontos sind in der Regel notwendig:

  • Gültiger Pass / Reisepass
  • Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamtes
  • Gegebenenfalls Aufenthaltsgrund (Immatrikulationsbescheinigung, Arbeitsvertrag, etc.)
  • Gegebenenfalls Arbeitserlaubnis (entfällt bei EU-Bürgern)

Sobald man diese Unterlagen zusammen hat, steht der Kontoeröffnung nichts im Wege. Allerdings ist es ratsam, sofern man der deutschen Sprache nicht selber mächtig ist, sich um eine deutschsprachige Unterstützung im Freundes- und Bekanntenkreis zu kümmern, denn der Kontoantrag sowie die darauf folgenden Schritte sind in der Regel nur auf deutsch verfügbar.

Welche Banken kommen in Frage

Es gibt nur wenige deutschen Banken, die auch Ausländern ein kostenfreies Girokonto mit gebührenfreien Bargeldabhebungen im Ausland (zum Beispiel im Heimatland) anbieten. Hier sind die besten Angebote:

Tipp Bank Karte/Typ Gebühren Gehaltseingang Kartenzahlungen Bargeldabhebungen zum Angebot
stern VISA Kreditkarte der DKBmit Girokonto Visa/Charge
(monatlich)
keine
0,00€
mind. 700€* ab 50€
weltweit kostenlos
weltweit kostenlos zum Angebot
stern VISA Kreditkarte der DKBmit Girokonto Visa/Charge
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig ab 50€ kostenlos in:
EUR, SEK, RON
kostenlos in:
EU + SE, RO
zum Angebot
Visa Kreditkarte der .comdirectmit Girokonto Visa/Charge
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig kostenlos in:
EUR
 außerhalb EU kostenlos
(in EU nur mit Girocard)
zum Angebot

*Gehaltseingang erst ab 01.12.2017 notwendig.

Der Legitimationsprozess

In Deutschland muss sich jeder Kontoinhaber ausweisen können – das geschieht bei Online-Banken über das sogenannte Postident-Verfahren, bei welchem man mit den notwendigen Unterlagen (Schreiben der Bank, Ausweis / Reisepass, ggf. Meldebestätigung) bei der Deutschen Post vorstellig wird. Der Prozess ist kostenlos und unkompliziert – sicherheitshalber sollte man aber auch hier bei Bedarf eine deutschsprachige Unterstützung aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis mit zur Post nehmen.

Das von uns verwendete Bildmaterial wurde teilweise von den folgenden Rechteinhabern erworben:

Credit cards (90732811) – © Kenishirotie auf fotolia.com