Kostenlos Geld abheben in Deutschland und im Ausland

Frau mit Kreditkarte in der Hand

Kreditkarten zum kostenlosen Geld abheben

Das Thema kostenlos Geld abheben ist heute aktueller den je und dabei geht es gar nicht immer nur um Bargeldabhebungen im Ausland, sondern häufig auch einfach nur darum, in Deutschland jederzeit kostenlos an sein Bargeld zu kommen. Der Grund für das starke Interesse an diesem Thema: Es wird immer teurer Bargeld am Geldautomaten abzuheben! Die über die hohen Gebühren verärgerten Kunden machen sich dann häufig auf die Suche nach einer kostenlosen Alternative und werden meist fündig bei sogenannten Direktbanken. Direktbanken sind Banken, die ihr Geschäft ohne eigenes oder nur mit einem stark reduzierten eigenen Filialnetz betreiben. Der dadurch stark resultierende Kostenvorteil spiegelt sich dann häufig im Leistungsangebot wieder: Kostenlos Geld abheben wird zum Standard vieler Direktbanken –  fast immer in Deutschland und häufig sogar weltweit. Aber keine Angst: Auch bei den Direktbanken handelt es sich um etablierte Banken mit allen Sicherheiten, die auch bei Filialbanken gegeben sind. Zudem sind Direktbanken häufig absolute Profis im Kundenservice und bieten 24 Stunden täglichen kostenlosen Telefon- und Online-Beratung an.

Bankwechsel oder Zusatzkonto?

Nicht immer ist gleich ein Wechsel der Hausbank notwendig: Wenn man grundsätzlich mit dieser zufrieden ist, in Deutschland kostenfrei Geld abheben kann und beispielsweise nur für Auslandsreisen eine Möglichkeit sucht, gebührenfrei an sein Bargeld zu kommen, dann ist ein Zweitkonto eine gute Option. Im Idealfall sucht man sich dann ein Angebot raus, bei dem man sogar weltweit kostenlos Geld abheben und mit der Karte kostenfrei zahlen kann. Viele dieser Angebote sind übrigens 100% gebührenfrei: Keine Kontoführungsgebühren, keine Kartengebühren und auch sonst keine regelmäßigen Kosten!

 

Immer häufiger kommt es aber auch vor, dass Banken ihren Kunden selbst bei Abhebungen in Deutschland hohe Gebühren in Rechnung stellen. Bei Fremdbank-Abhebungen – das bedeutet Kunde von Bank A nutzt den Geldautomaten von Bank B – ist es schon lange die Regel, dass Gebühren erhoben werden. Einige Banken gehen nun aber sogar dazu über, dass selbst dann Abhebegebühren erhoben werden, wenn der Kunde bei den bankeigenen Automaten Bargeld abhebt. Das kann schnell ins Geld gehen und in vielen Fällen ist es dringend zu empfehlen die Bank zu wechseln und sich eine neue Hausbank sucht.

Kostenlos Geld abheben mit der richtigen Bank

Ganz egal ob Bankwechsel oder Zusatzkonto. Und auch ganz egal, ob man kostenlose Bargeldabhebungen und Kartenzahlungen nur in Deutschland, in Europa oder sogar weltweit haben möchte: In Deutschland gibt es fast 2.000 Kreditinstitute und viele von diesen haben auch Bank- und Kreditkarten im Angebot. Da kann man schnell mal den Überblick verlieren und es bedarf einer Vorselektion und übersichtliche Darstellung aller relevanten Angebote. Reisekreditkarten-Vergleich.de ist eine der führenden Vergleichsseiten für gebührenfreie Kreditkarten, mit denen man in Deutschland und im Ausland kostenlos Geld abheben kann. In unserem großen Reisekreditkarten-Vergleich stellen wir die unterschiedlichen Angebote übersichtlich da und helfen bei der Auswahl der richtigen Kreditkarte. Die aktuell besten Angebote sind folgend aufgelistet – dabei eignen sich die verglichenen Angebote nicht nur für gebührenfreie Abhebungen auf Reisen, sondern können selbstverständlich auch ausschließlich für kostenfreie Bargeldabhebungen in Deutschland genutzt werden.

Bank Jahresgebühr Gehaltseingang Bargeldabhebungen Kartenzahlung
DKB (Aktiv) 0,00€ >700€/Monat weltweit kostenlos weltweit kostenlos
Santander 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos weltweit kostenlos
Norisbank 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
DKB (Passiv) 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
N26 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR weltweit kostenlos
Advanzia 0,00€ nicht notwendig Zinskosten weltweit kostenlos
Fidor 0,00€ nicht notwendig 2 x weltweit kostenlos weltweit kostenlos
comdirect 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
ING DiBa 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
Barclaycard 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
ICS 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
Achtung: Bei dieser Tabelle handelt es sich um eine inhaltlich stark reduzierte Übersicht. Weitere wichtige Details zu den jeweiligen Kreditkarten gibt es bei Klick auf den Namen der Bank (Angebotsseite) oder im ausführlichen Vergleich auf unserer Hauptseite.

 

Kostenlos Geld abheben nur mit Kreditkarte?

Bei dem Begriff „Reisekreditkarte“ kann man schnell den Eindruck bekommen, dass kostenlose Bargeldabhebungen in Deutschland sowie im Ausland nur mit einer Kreditkarte möglich sind. Ist das wirklich so? Die Antwort lautet: Ja und nein! Grundsätzlich ist es insbesondere (aber nicht ausschließlich!) bei Bargeldabhebungen im nicht-europäischen Ausland tatsächlich so, dass nur mit Kreditkarten kostenlose Abhebungen möglich sind. Bei der Nutzung einer Girokarte (vielen eher als EC-Karte bekannt, doch 2007 wurde EC in Girocard unbenannt und seither gibt es EC nicht mehr) können entweder hohe Abhebegebühren anfallen oder die Karten werden in einigen Ländern sogar gar nicht erst akzeptiert. Daher werden fast ausschließlich Kreditkarten (meist von VISA oder Mastercard) bei entsprechenden Angeboten ausgegeben, mit denen dann aber überall (je nach Leistungsangebot) kostenlos Geld abgehoben werden kann. Einige wenige Banken machen es allerdings etwas komplizierter und ermöglichen z.B. kostenlose Bargeldabhebungen in Deutschland nur mit der Girokarte, im Ausland aber nur mit der Kreditkarte.

Angst vor einer Kreditkarte?

Keine Angst vor Kreditkarten! Zugegeben, der Ruf von Kreditkarten ist historisch bedingt nicht der beste. Viele verbinden Kreditkarten mit unübersichtlichen Geldausgaben bis hin zur Verschuldung. Dieses Bild ist aber völlig veraltet, denn heutzutage gibt es eine viele neue Kreditkarten-Konzepte die äußerst transparent sind und eine Verschuldung teilweise fast unmöglich machen. So werden bei der klassischen Kreditkarten (die gibt es noch immer unter dem Begriff „CREDIT„-Kreditkarte) monatlich alle Ausgaben in Rechnung gestellt, was für einige mit einer gewissen Intransparenz verbunden wird – in Zeiten von Online-Banking lässt sich ein Kreditkartenkonto mittlerweile aber auch jederzeit online einsehen, was stark zur Transparenz beiträgt. Noch viel transparenter sind aber Kreditkarten des Typs „Charge„, „Debit“ und „Prepaid“ – hier werden alle Abhebungen und Ausgaben nicht monatlich in Rechnung gestellt, sondern direkt vom Verrechnungskonto (e.g. Giro- oder Kreditkartenkonto) abgebucht (Charge und Debit) oder die Kreditkarte muss vor Nutzung aufgeladen werden. Soll heißen: Heutzutage ist eine Kreditkarte häufig sehr ähnlich einer Girokarte und kann ohne Angst und Skepsis genutzt werden. Weitere Information zu den unterschiedlichen Kartentypen: Debit, Credit, Charge und Prepaid – eine Übersicht über alle Kreditkartentypen

Im Ausland kostenlos Geld abheben

Wer auf Geschäfts- oder Urlaubsreisen nicht in die Kostenfalle tappen möchte, kümmert sich rechtzeitig um eine passende Reisekreditkarte. Darüber hinaus macht es aber auch immer Sinn, sich über die finanziellen Besonderheiten eines Landes im Klaren zu sein. Für diesen Zweck haben wir eine Datenbank mit weltweiten Länder-Finanzinformationen aufgebaut. Eine Übersicht der von uns recherchierten Länderinformationen ist hier zu finden: Länderinformationen

Das von uns verwendete Bildmaterial wurde teilweise von den folgenden Rechteinhabern erworben:

thodonal / 123RF Lizenzfreie Bilder