Kreditkartenübersicht (12/2016)

Kostenlos Geld abheben und kostenfreie Kartenzahlungen im Ausland – mit der richtigen Reisekreditkarte ist das möglich! Wer aber mit der falschen Kreditkarte im Ausland zahlt oder am Automaten Bargeld abhebt, der wird nicht selten von den hohen Gebühren (nicht selten 5-10 Euro je Abhebung oder mehrere Prozent pro Kartenzahlung) überrascht. Dabei ist es ganz egal, ob man sich gerade in Australien, Thailand, Italien oder auf Mallorca aufhält.

Auf dieser Seite finden Sie einen Vergleich der besten deutschen Reisekreditkarten ohne Jahresgebühren oder Kontoführungsgebühren. Eine Übersicht derer deutschen Reisekreditkarten, die auch von Personen mit Hauptwohnsitz in Österreich genutzt werden können, finden Sie in unserer Kreditkartenübersicht Österreich. Für unter 18-jährige Kinder und Jugendliche ist das Angebot an Reisekreditkarten stark eingeschränkt und wird von uns auf der Seite Kreditkartenübersicht Minderjährige erläutert.

Gebührenfreie Reisekreditkarten

Tipp Bank Karte/Typ Gebühren Gehaltseingang Kartenzahlungen Bargeldabhebungen Fremdgebühren zum Angebot weitere Informationen
stern VISA Kreditkarte der Santander Consumer Bankmit/ohne Girokonto Visa/Credit
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig weltweit kostenlos weltweit kostenlos Erstattung* zum Angebot Gute Bonität erforderlich!
Tankrabatt, Reisebuchungsrabatt
stern VISA Kreditkarte der DKBmit Girokonto Visa/Charge
(monatlich)
keine
0,00€
mind. 700€*** weltweit kostenlos weltweit kostenlos keine Erstattung zum Angebot Cashback-Programm
stern Mastercard der Norisbankmit Girokonto Mastercard/Charge
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig kostenlos in:
EUR
weltweit kostenlos
(in DE nur mit Girocard)
keine Erstattung zum Angebot
VISA Kreditkarte der DKBmit Girokonto Visa/Charge
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig kostenlos in:
EUR, SEK, RON
kostenlos in:
EU + SE, RO
keine Erstattung zum Angebot Cashback-Programm
Visa Kreditkarte der .comdirectmit Girokonto Visa/Charge
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig kostenlos in:
EUR
 außerhalb EU kostenlos
(in EU nur mit Girocard)
keine Erstattung
zum Angebot
Mastercard der N26mit Girokonto Mastercard/Debit
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
(in DE limitiert)
keine Erstattung
zum Angebot
Mastercard der Fidor Bankmit Girokonto Mastercard/Prepaid
(sofort)
keine
0,00€
nicht notwendig weltweit kostenlos 1 x kostenfrei pro Monat, dann 2€ / Abhebung keine Erstattung
zum Angebot Bonusprogramm
Mastercard der Advanzia Bankohne Girokonto Mastercard/Credit
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig weltweit kostenlos
(aber hohe Zinsen!)**
weltweit kostenlos
(aber hohe Zinsen!)**
keine Erstattung
zum Angebot Zusatzkosten**
Reiseversicherung
PayVIP Mastercardohne Girokonto Mastercard/Credit
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig weltweit kostenlos
(aber hohe Zinsen!)**
weltweit kostenlos
(aber hohe Zinsen!)**
keine Erstattung
zum Angebot Zusatzkosten**
Reiseversicherung
Visa Kreditkarte der ING DiBamit Girokonto Visa/Credit
(sofort)
keine
0,00€
nicht notwendig kostenlos in:
EUR
kostenlos in:
EUR
keine Erstattung
zum Angebot
Visa Kreditkarte der BarclayCardmit/ohne Girokonto Visa/Credit
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig kostenlos in:
EUR
kostenlos in:
EUR
keine Erstattung
zum Angebot Reisebuchungsrabatt, Notfall-Service
Visa Kreditkarte von ICSohne Girokonto Visa/Credit
(monatlich)
keine
0,00€
nicht notwendig kostenlos in:
EUR
kostenlos in:
EUR (außer DE)
keine Erstattung
zum Angebot Liefer- & Internetgarantie
Visa Kreditkarte der Consorsbankmit Girokonto Visa/Debit
(sofort)
keine
0,00€
nicht notwendig kostenlos in:
EUR
weltweit kostenlos
keine Erstattung
zum Angebot 10-Cent-Gutschrift je Kartenzahlung

* Kulanz-Leistung: Fremdgebührenerstattung ist nicht im Preis- & Leistungsverzeichnis erwähnt. | ** Indirekte Zusatzkosten, da bei Kreditkarteneinsatz sofort Zinskosten anfallen. Kreditkarte daher nur eingeschränkt empfehlenswert. | ***Gehaltseingang erst ab 01.12.2017 notwendig.

 

Lange war die Frage nach der richtigen Reisekreditkarte leicht zu beantworten: Die DKB hat über Jahre ihren Titel als beste Reisekreditkarte verteidigt und war treuer Reisebegleiter vom Backpackern bis zum Geschäftsreisenden. Zwar bietet die DKB auch heute noch eine sehr attraktive Kreditkarte, allerdings werden ab dem 01. Dezember 2017 die Leistungen für Kunden ohne Gehaltseingang von mehr als 700 Euro eingeschränkt. Die Santander-Bank scheint nun, mit ihrem unschlagbaren Kreditkarten-Angebot, der neue Favorit für Reisende zu sein, allerdings lehnt die Santander-Bank viele Kreditkarten-Anträge ab: Nur Personen, die über ein gesichertes Einkommen und eine sehr gute Bonität verfügen, haben die Chance auf eine Zusage. Die Kreditkarte der Norsibank ist kaum als Reisekreditkarte bekannt, bietet aber sehr gute Konditionen für Auslandsaktivitäten. Die beiden Reisekreditkarten der Advanzia-Bank (Advanzia & PayVIP) haben ebenfalls ein ausgezeichnetes Leistungsangebot und können durchaus von Personen mit geringem oder keinem Gehaltseingang beantragt werden, sind aber aufgrund der versteckten Kosten (hohe Zinskosten) nur eingeschränkt empfehlenswert. Alle anderen Kreditkarten-Angebote sind empfehlenswert und die angebotenen Leistungen müssen individuell bewertet werden.

Die Frage nach dem richtigen Kartentyp lässt sich nicht pauschal beantworten – es kommt sehr auf die individuelle Situation und Wünsche an. So wird die klassische Credit-Kreditkarte (auch „echte Kreditkarte“) in den meisten Fällen nur an Kunden ausgestellt, die sich in einer unbefristeten Anstellung mit gutem Einkommen befinden und zudem eine sehr gute Bonität vorweisen können. Einige Credit-Kreditkarten (z.B. Advanzia & PayVIP) sind zwar auch deutlich einfacher zu bekommen, allerdings sind hier meistens die Konditionen auch entsprechend schlechter. Ein Vorteil der Credit-Kreditkarte ist, dass mit dieser auch Sicherheiten (z.B. bei der Autovermietung) hinterlegt werden können. Diesen Vorteil bietet in der Regel auch eine Charge-Kreditkarte, welche häufig einfacher zu bekommen ist als eine Credit-Kreditkarte. Bei Debit- und Prepaid-Kreditkarten kann es durchaus mal vorkommen, dass die Karten nicht als Sicherheit akzeptiert werden. Entsprechend einfacher ist es auch, eine solche Karte zu bekommen. Debit-Kreditkarten buchen direkt vom Konto des Karteninhabers ab, während Prepaid-Karten aufgeladen werden müssen. Prepaid-Kreditkarten sind durch die Aufladefunktion am einfachsten zu bekommen und können daher bei einigen Banken auch schon von Kinder und Jugendlichen beantragt werden.

Noch immer nicht klar, welche Kreditkartenart die Beste ist? In unserem Artikel über alle Kreditkartentypen, finden Sie weitere Informationen!

Weltweit sind Visa und Mastercard gleichermaßen gut vertreten: Mit jeweils mehr als 35 Millionen Akzeptanzstellen auf allen Kontinenten der Erde ist es schwierig Regionen zu finden, in denen kein Geldautomat in der Nähe ist, der keine der beiden Karten unterstützt. Grundsätzlich ist man also mit beiden gut beraten. Aber: Auf jeder Reise sollten Sie immer eine Ersatzkarte dabei haben, die Sie auch konsequent getrennt von der Hauptkarte aufbewahren. So können Sie im Falle des Verlusts der Hauptkarte (Verloren, Diebstahl, etc.) immer noch mit Ihrer Ersatzkarte an Bargeld kommen. Clever ist es, hier direkt darauf zu achten, dass man mit Visa UND Mastercard auf reisen geht – zum Beispiel als Hauptkarte Visa nutzen und als Ersatzkarte eine Mastercard dabei haben.

American Express (AMEX) und Diners Club sind weltweit deutlich seltener vertreten und daher nur eingeschränkt für Vielreisende zu empfehlen. Da grundsätzlich aber auch die Anzahl der Kreditkartenangebote von American Express und Diners Club sehr gering ist, werden auch in unserem Vergleich nur selten solche Angebote gelistet.

Das von uns verwendete Bildmaterial wurde teilweise von den folgenden Rechteinhabern erworben:

Illustration of a Credit Card with the Card being the flag (89285708) – © stringerphoto auf fotolia.com