Fidor Bank führt Fremdwährungsgebühr für SmartCard ein: Gibt es Alternativen?

1

Alle Neuigkeiten zur Fidor-Bank gibt es hier: AKTUELLE FIDOR-BEITRÄGE

Kaum hat das Jahr 2018 begonnen, schon steht die nächste Veränderung an. Dieses Mal trifft es die Kunden der Fidor Bank, die ihre gebührenfreie SmartCard Mastercard für den Einsatz im Ausland nutzen. Pünktlich zum Jahresbeginn hat die Bank ihre Kunden über eine anstehende Veränderung bei Kartenzahlungen in Fremdwährungen informiert: Zukünftig fallen für diese zusätzliche Gebühren an!

 

Die konkreten Veränderungen bei der Fidor SmartCard

Die Fidor SmartCard wird von Reisenden gerne als Zweitkarte auf Reisen verwendet, denn mit den bisherigen Leistungen kommt diese Reisekreditkarte zwar nicht an das Angebot der großen Reisekreditkarten-Anbieter (z.B. DKB oder Santander) heran, kann sich aber dennoch sehen lassen: Weltweit unbegrenzt kostenlos bezahlen (auch in Fremdwährungen) und ebenfalls kostenlos bis zu 2 Mal im Monat weltweit kostenlos Geld abheben. Erst ab der 3. Abhebung im Monat hat die Fidor-Bank eine pauschalisierte Gebühr in Höhe von 2 Euro erhoben. Mit der aktuellen Veränderung der Konditionen bei Kartnenzahlungen in Fremdwährungen verschlechtert sich das Angebot der Bank aber drastisch. So wurden Bestandskunden zum Jahreswechsel 2017/2018 per E-Mail über die anstehenden Veränderungen informiert:

Wir möchten Ihnen attraktive Produkte und Leistungen möglichst kostenfrei anbieten. Aktuell sind wir aber durch diverse Marktentwicklungen gezwungen, unsere Konditionen etwas anzupassen.

Folgende Änderung ergibt sich für Sie:

Zum 07.03.18 führen wir eine Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,5% bei Kartenzahlungen in einer Fremdwährung (also nicht Euro) ein. Die Gesamtbelastung der Transaktion setzt sich damit aus dem in Euro umgerechneten Betrag zuzüglich der Fremdwährungsgebühr zusammen.

Die Änderungen finden Sie auf unserer Website (ab 07.03.2018) unter https://www.fidor.de/document-center/documents#Preise

Alle Kunden müssen sich somit ab März 2018 darauf einstellen, dass im Ausland nicht nur Bargeldabhebungen nur begrenzt kostenfrei (max. 2 Mal pro Monat) möglich sind, sondern zudem auch Kartenzahlungen in anderen Währungen als dem Euro mit einer Fremdwährungsgebühr in Höhe von 1,5% belastet werden. Diese Veränderung ist für viele Reisende ein Grund das Konto bei der Fidor Bank aufzulösen und nach einer Alternative ausschau zu halten.

Alternativen zur Fidor SmartCard

Egal ob als Haupt-Reisekreditkarte oder als Ersatz-Krediktarte: Für viele Kunden der Fidor-Bank beginnt jetzt die Suche nach einer guten Alternative. Aber kein Grund zur Sorge: Auf dem deutschen Reisekreditkarten-Markt gibt es jede Menge Alternativen, die mit sehr attraktiven Angeboten um Kunden werben. Welches Angebot dabei individuell die beste Wahl ist, lässt sich pauschal nur schwer beantworten. Eine ausführliche Hilfe bei der Auswahl der passenden Kreditkarte erhält man aber beim Blick auf unseren Vergleich der besten deutschen Reisekreditkarten (häufig inklusive kostenloses Girokonto). Einen ersten Überblick bietet bereits der folgende Kompaktvergleich:

Bank Jahresgebühr Gehaltseingang Bargeldabhebungen Kartenzahlung
DKB (Aktiv) 0,00€ >700€/Monat weltweit kostenlos weltweit kostenlos
Santander 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos weltweit kostenlos
Norisbank 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
comdirect 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
DKB (Passiv) 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
N26 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos weltweit kostenlos
Advanzia 0,00€ nicht notwendig hohe Zinskosten weltweit kostenlos
payVIP 0,00€ nicht notwendig hohe Zinskosten weltweit kostenlos
ING DiBa 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
Barclaycard 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
ICS 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
Fidor 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR
(max. 2 Abhebungen/Monat)
kostenlos in EUR
Achtung: Bei dieser Tabelle handelt es sich um eine inhaltlich stark reduzierte Übersicht. Weitere wichtige Details zu den jeweiligen Kreditkarten gibt es bei Klick auf den Namen der Bank (Angebotsseite) oder im ausführlichen Vergleich auf unserer Hauptseite.

Letztes Update: 05/2018

 

Teilen.