Kostenlos Geld abheben in Israel

Landesflagge Israel

Geldversorgung in Israel

Israel ist trotz seiner politischen Spannungen ein faszinierendes Reiseland: Besucher finden dort Küstenregionen am Mittelmeer und dem Toten Meer ebenso wie Wüste und hügeliges Bergland. In Jerusalem locken die heiligsten Stätten der großen Weltreligionen Pilger aus aller Welt an, Badefreunde sind in Tel Aviv und Eilat gut aufgehoben. Das Jordantal verspricht seinen Besuchern abenteuerliche Ausflüge in die Bergwelt. Auch die Stadt Tiberias am See Genezareth zählt zu den Touristenmagneten in Israel. Die meisten touristischen Orte sind sicher, trotzdem sollte man auf seinem Israel-Urlaub nicht leichtsinnig sein und unbedingt den Anweisungen der israelischen Zivilschutzbehörden folgen. In größeren Städten und Touristenzentren ist die Bargeldbeschaffung mit Kreditkarten meist problemlos möglich. Je nach Kreditinstitut können bei der Abhebung am Geldautomaten Auslandseinsatz- und Fremdwährungsgebühren anfallen. Wer sich diese sparen möchte, muss sich rechtzeitig um eine gute Reisekreditkarte kümmern. Kostenlos Geld abheben und gebührenfrei mit Karten zahlen, ist auch in Israel möglich. Hier erfahren Sie, mit welchen Kreditkarten Sie sorgenfrei durch Israel reisen können und welche Finanzinformationen Sie zudem kennen sollten.

 

Bankkarten und Bargeld in Israel

Die Bargeldbeschaffung in Israel ist kein Problem, es gibt ausreichend Geldautomaten im Land. Insbesondere der Einsatz von Kreditkarten zur bargeldlosen Zahlung ist in Israels Städten weit verbreitet. Durch die hohe Präsenz des Militärs in den Städten ist Kleinkriminalität wenig ausgeprägt, trotzdem sollte man beim Geldabheben darauf achten, dass die Geheimzahl nicht ausgespäht wird. Prinzipiell ist auf Reisen immer eine Ersatzkarte zu empfehlen, um im Falle eines Verlustes der Hauptkarte nicht ohne Bargeld dazustehen. Auch wenn eine Karte am Bankautomaten nicht funktioniert, kann es eine Zweitkarte hilfreich sein.

In Israel kostenlos Geld abheben und mit der Karte zahlen (07/2018)

Mit der richtigen Kreditkarte kann man bei Reisen in Israel viel Geld sparen: Kostenloses abheben von Bargeld und auch Kartenzahlungen sind möglich und es gibt einige gebührenfreie Angebote großer deutscher Banken. In der folgenden Tabelle finden Sie einen kompakten Vergleich aller relevanten Angebote.

Bank Jahresgebühr Gehaltseingang Bargeldabhebungen Kartenzahlung
Santander 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos weltweit kostenlos
DKB (Aktiv) 0,00€ >700€/Monat weltweit kostenlos weltweit kostenlos
1822MOBIL 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
Norisbank 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
comdirect 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
DKB (Passiv) 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
N26 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR
(max. 5 Abhebungen/Monat)
weltweit kostenlos
Advanzia 0,00€ nicht notwendig hohe Zinskosten weltweit kostenlos
payVIP 0,00€ nicht notwendig hohe Zinskosten weltweit kostenlos
ING DiBa 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
Barclaycard 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
ICS 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
Fidor 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR
(max. 2 Abhebungen/Monat)
kostenlos in EUR
Achtung: Bei dieser Tabelle handelt es sich um eine inhaltlich stark reduzierte Übersicht. Weitere wichtige Details zu den jeweiligen Kreditkarten gibt es bei Klick auf den Namen der Bank (Angebotsseite) oder im ausführlichen Vergleich auf unserer Hauptseite.

Letztes Update: 07/2018

Die wichtigsten Kartenmerkmale

Hotels, größere Geschäfte und Autovermietungen akzeptieren die Kreditkarte als Zahlungsmittel. Anerkannt sind alle gängigen Kreditkarten von Visa, MasterCard, Diners Club und American Express. Das Zahlen mit der Maestro-Karte ist in der Regel nicht möglich. Außerhalb der Urlaubsgebiete und der großen Städte ist das Bezahlen mit Kreditkarte noch nicht so weit verbreitet. Daher sollte man immer genügend Bargeld bei sich haben. Bei häufiger Abhebung lohnt es sich, eine Kreditkarte zu wählen, bei der die Bargeldabhebung kostenlos ist.

Bargeld in Israel

Die Landeswährung in Israel ist der Neue Israelische Schekel (NIS). Banknoten gibt es im Wert von 200, 100, 50 und 20 NIS, Münzen im Wert von 10, 5, 2, 1 und ½ NIS sowie 10 Agorot. Wer Geldmittel im Gegenwert von mehr als 80.000 NIS ins Land ein- oder ausführen will, muss dies beim Zoll deklarieren. Besondere Vorschriften gelten für die Einfuhr von Geldmitteln in die Palästinensischen Gebiete. Auch Euro, US-Dollar und Britische Pfund Sterling werden als Zahlungsmittel akzeptiert, das Wechselgeld erhält man in Schekel. Bei Zahlungen in Euro, US-Dollar und Britische Pfund Sterling wird keine Mehrwertsteuer berechnet.

Kartenverlust in Israel

Jeder Bankkartenverlust (Diebstahl, Verloren) muss umgehend gemeldet werden, damit die Karte gesperrt wird. Gleiches gilt bei verdächtigen Geldabhebungen oder auch wenn die Karte beschädigt und nicht mehr nutzbar ist. Eine Kartensperrung kann direkt über die karten-ausgebende Bank erfolgen, oder aber über den einheitlichen Sperr-Notruf 116 116. Der Notruf ist im Ausland über die Rufnummer +49 116 116 oder aber über die Alternativ-Nummer über  +49 30 4050 4050  24 Stunden täglich zu erreichen. Über den Sperr-Notruf können auch Handy-Sim-Karten gesperrt werden. In Deutschland ist der Sperr-Notruf direkt über die 116 116 zu erreichen. Weitere Informationen: Wie lasse ich meine Bankkarte sperren?

Zusammenfassung

Ganz egal ob Jerusalem, Tel Aviv, Jaffa, Haifa, Nazareth, Jericho, das Jordantal oder der See Genezareth: Geld abheben und Kartenzahlungen müssen in Israel nicht teuer sein: Mit der richtigen Kreditkarte sind Bargeldabhebungen und Kartenzahlungen sogar weltweit kostenlos. Wir helfen bei der Auswahl der richtigen Kreditkarte – einen Überblick über alle deutschen Reisekreditkarten finden Sie auf unserer Hauptseite.

Weitere Informationen