Neue Amazon-Kreditkarte: Als Reisekreditkarte geeignet?

0

Mit einem neuen Kreditkartenmodell umgarnt der Handelsgigant Amazon nur abermals die eigenen Kunden. Sie können sich durch die neue VISA Karte verschiedene Extras sichern. Vor allem Kunden mit Zugang zum Service „Amazon Prime“ profitiert von besonderen Vorzügen. Welche Leistungen und Kosten auf Nutzer warten und ob die Amazon Kreditkarte auch für Reisen geeignet ist, schauen wir uns nachfolgend ausführlich an.

Auch ohne „Prime“ gibt’s die Amazon.de VISA-Karte

Es braucht nicht zwingend eine Prime-Mitgliedschaft, um in den Genuss der Amazon.de Kreditkarte zu kommen. Allerdings zahlen nur Prime-Kunden dauerhaft keine jährliche Grundgebühr für die Amazon.de Prime VISA Karte. Für Kunden ohne Prime-Status gibt es das Angebot immerhin im ersten Jahr der Nutzung gebührenfrei. Ab dem zweiten Nutzungsjahr wird eine Grundgebühr in Höhe von 19,99 Euro fällig.

Die Amazon-Kreditkarte mit und ohne Prime

Tabelle mit Vorteilen der Amazon-Kreditkarte für Prime-Kunden

Das Startguthaben von bis zu 70 Euro kann ein Anreiz für die Antragstellung sein. Gleich nach der ersten Kartenzahlung erfolgt die Auszahlung auf das neue Kreditkartenkonto. Jedoch sollten Verbraucher das Gesamtpaket im Blick behalten. Wissenswert ist, dass zu Beginn ein Kartenlimit in Höhe von 200,00 Euro gilt. Dieses wird aber etwa zwei Wochen nach Zustellung der Karte auf das individuelle Limit korrigiert, welches sich auf wenigstens 1.500 Euro belaufen wird, wie Amazon aktuell garantiert.

Stetiger Karteneinsatz lässt Bonusguthaben steigen

Besonders attraktiv ist die „Umsatzrückzahlungen“ der Amazon.de VISA Kreditkarte in Form von Bonuspunkten. Dieses Angebot lohnt sich gerade für jene Konsumenten, die oft und gerne bei Amazon via Prime einkaufen, denn hier winken besonders üppige Gutschriften, die bei bis zu 3 % liegen. Wer bei anderen Shops einkauft oder die Karte zum Beispiel für Zahlungen beim Tanken, in Hotels oder für andere Einkäufe außerhalb des Internets einsetzt, sichert sich immerhin noch maximal 0,5 % Bonus. Zur Erklärung: 100 Euro Umsatz bei Amazon.de entsprechen 200 Punkten. 100 Punkte haben einen Gegenwert von 1,00 Euro. Außerhalb der Amazon-Shoppingwelt gibt es für 100 Euro Umsatz 50 Punkte. Daraus ergibt sich ein Wert von 2 bzw. 1 Eurocent einen 1 Euro Umsatz.

 

 

Was tun mit den Bonuspunkten auf dem Amazon Kreditkarten-Konto?

Ganz gleich, ob Verbraucher Kartenumsätze online, in Deutschland oder im Ausland generieren – hier wie dort werden nach und nach Bonuspunkte gesammelt. Die auf dem Bonuskonto gesammelten Punkte können ganz bequem für zukünftige Bestellungen über Amazon.de eingelöst werden. Uneigennützig wurde das Bonusprogramm nicht entwickelt, Amazon verspricht sich weitere Umsätze durch das „Einkaufen mit Punkten“.

Welche Eigenschaften zeichnet die Amazon.de VISA aus?

Abbildung der Amazon-Kreditkarten

Amazon-Prime Kreditkarte

Hohe Sicherheitsstandards sind Kunden garantiert, außerdem verspricht Amazon eine 24-Stunden-Kundenbetreuung sowie einen Service für kontaktloses Zahlungen per Kreditkarte, von dem Konsumenten im Handel zunehmend Gebrauch machen. Betont wird von Seiten Amazon.de, dass sich die Kreditkarte durch eine ebenso bequeme wie flexible Teilzahlungsoption auszeichnet. Was vielversprechend klingt, erweist sich wie bei vielen Kreditkarten jedoch als relativ kostspieliges Unterfangen und ist deshalb mit Vorsicht zu genießen. Hier sollten Verbraucher alle Details kennen. Bei Teilzahlungen liegt der veränderliche jährliche Sollzins bei 14,04 %, der Jahreseffektivzins beläuft sich aktuell auf 14,98 %. Diese Konditionen liegen zwar im üblichen Rahmen am Markt, sind aber dennoch nicht zu unterschätzende Kosten für Nutzer der Amazon.de VISA Karte , die regelmäßig den Kartenspielraum ausschöpfen. Die Untergrenze für die Tilgung liegt bei 10 % des Monatsumsatzes, muss aber mindestens bei 50 Euro liegen.

Eignet sich die Amazon.de VISA als Reisekreditkarte?

Bei der Suche nach günstigen Reisekreditkarte spielen Entgelte für Automaten-Abhebungen eine Hauptrolle. Geldabhebungen schlagen mit 3 % bzw. mindestens 7,50 Euro im Inland und 5,00 Euro im Ausland zu Buche. Hinzu kommt eine Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,75 % des Abhebungsbetrags bei Buchungen im Fremdwährungen. Die 1,75% Auslandseinsatzentgelt fallen auch bei Zahlungen per Kreditkarte an.  Diese hohen Kosten beim Einsatz der Karte im Ausland machen deutlich, dass die Amazon-Kreditkarte kein idealer Begleiter für Auslandsreisen ist! Punkten kann die Amazon.de-Kreditkarte allerdings mit dem attraktiven Bonusprogramm, insbesondere bei Personen, die viel auf Amazon.de einkaufen. Die Amazon-Kreditkarte eigenen sich daher als Zahlungsmittel für Einkäufe. Wer mit der Kreditkarte aber hin und wieder im Ausland unterwegs ist, sollte unbedingt auf eine auf das Reisen optimierte Reisekreditkarte zurückgreifen. Solche Reisekreditkarten gibt es auch absolut gebührenfrei:

Bank Jahresgebühr Gehaltseingang Bargeldabhebungen Kartenzahlung
Santander 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos weltweit kostenlos
DKB (Aktiv) 0,00€ >700€/Monat weltweit kostenlos weltweit kostenlos
1822MOBIL 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
Norisbank 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
comdirect 0,00€ nicht notwendig weltweit kostenlos kostenlos in EUR
DKB (Passiv) 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
N26 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR
(max. 5 Abhebungen/Monat)
weltweit kostenlos
Advanzia 0,00€ nicht notwendig hohe Zinskosten weltweit kostenlos
payVIP 0,00€ nicht notwendig hohe Zinskosten weltweit kostenlos
ING DiBa 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
Barclaycard 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
ICS 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR kostenlos in EUR
Fidor 0,00€ nicht notwendig kostenlos in EUR
(max. 2 Abhebungen/Monat)
kostenlos in EUR
Achtung: Bei dieser Tabelle handelt es sich um eine inhaltlich stark reduzierte Übersicht. Weitere wichtige Details zu den jeweiligen Kreditkarten gibt es bei Klick auf den Namen der Bank (Angebotsseite) oder im ausführlichen Vergleich auf unserer Hauptseite.
05/2019
Teilen.

Kommentar verfassen