Fremdgebühren bei Bargeldabhebungen: Was ist das, wo fallen sie an und wie lassen sie sich vermeiden?

Fremdgebühren in Thailand

Thailändischer Geldautomat mit Hinweis auf Fremdgebühren

Fremdgebühren, auch direktes Kundenentgelt genannt, sind Gebühren von ausländischen Banken und Automatenbetreibern, auf die deutsche Banken keinen direkten Einfluss haben. Das bedeutet: Auch wenn man eine Reisekreditkarte mit optimierten Auslandskonditionen (keine Auslandseinsatz- oder Fremdwährungsgebühren, etc.) für Bargeldabhebungen verwendet, können in einige Ländern teilweise hohe Gebühren (z.B. über 6 Euro je Abhebung in Thailand) durch die lokalen Banken / Automatenbetreiber erhoben werden. Vermeiden lässt sich dies (in der Regel) nicht, doch prinzipiell ist eine Erstattung der Gebühren durch die Kartenausgebende Bank möglich.

Im folgenden Artiel beschäftigen wir uns mit dem Thema Fremdgebühren, stellen die einzige Bank vor, die noch immer Fremdgebühren erstattet und erläutern in welchen Ländern man mit Fremdgebühren rechnen muss.

Nicht verwechseln: Fremdgebühren vs. Fremdwährungsgebühren vs. Auslandseinsatzgebühren

Wenn man sich mit der Nutzung von Bank- & Kreditkarten im In- & Ausland beschäftigt, wird man mit einer Reihe von Gebühren konfrontiert. Um ein besseres Verständnis zu schaffen, hier eine kurze Übersicht der vier wichtigsten Gebührenarten bei Kartennutzung im Ausland:

  • Jahresgebühr: Auch Grundgebühr, Kartengebühr oder Kontogebühr genannt, ist eine regelmäßig (monatlich oder jährlich) anfallende Gebühr für eine Kreditkarte oder ein Bankkonto.
  • Fremdwährungsgebühr: Durch die deutsche / kartenausgebende Bank erhobene Gebühr für Bargeldabhebungen oder Kartenzahlungen in einer anderen Währung als der Heimatwährung (also andere Währungen als Euro).
  • Auslandseinsatzgebühr: Durch die deutsche / kartenausgebende Bank erhobene Gebühr für Bargeldabhebungen oder Kartenzahlungen in einem anderen Land als das Heimatland (also anderes Land als Deutschland).
  • Fremdgebühr: Auch direktes Kundenentgelt genannt, ist eine von ausländischen Banken und Automatenbetreibern erhobene Gebühr, auf die die deutsche / kartenausgebende Bank keinen Einfluss hat.

Darüberhinaus gibt es noch ein paar exotische Gebühren, wie zum Beispiel eine Gebühr je Bargeldabhebung ab der 5. Abhebung im Monat. Auf solche Gebühren wird auf reisekreditkarten-vergleich.de immer gesondert hingewiesen.

Reisekreditkarten mit Fremdgebührerstattung

Noch vor wenigen Jahren wurden Fremdgebühren ausländischer Banken und Automatenbetreibern auch von den unter Reisenden beliebten Banken DKB und Comdirect erstattet. Heute haben die meisten Banken diese Leistung aber eingestellt und mittlerweile gibt es tatsächlich nur noch eine Bank, die bei Bargeldabhebungen anfallende Fremdgebühren erstattet: Die Santander Consumer Bank!

Bank & Karte Gebühren Weitere Leistungen  

Santander Consumer
1Plus Visa-Card

Santander 1Plus Visa Kreditkarte

(mit / ohne Girokonto)
monatliche Abbuchung

Jahresgebühr
0,00€ (dauerhaft)

Bargeldabhebungen
Weltweit kostenlos (alle Währungen)
Inkl. Fremdgebührerstattung

Kartenzahlungen
Weltweit kostenlos (alle Währungen)

  • Kartentyp: Credit / Visa
  • Inkl. Fremdgebührerstattung bei Bargeldabhebungen
  •  Weltweit 1% Tankrabatt
  •  5% Rabatt auf Buchungen von Reisen über Partner
  •  Manuelle Rückzahlung notwendig, sonst Zinskosten
  •  211 Filialen in Deutschland
zum
Anbieter
 
 Bargeld-Abhebungen weltweit an
ca. 2.000.000 VISA-Automaten
 Effektiver Sollzins nach Fälligkeit: 13,98% p.a.
Girokonto Dispo/Überziehung: 11,3 / 11,3% p.a
Letztes Update: 11/2019

 

Die Santander Bank ist momentan die einzige Kreditkarte in Deutschland, bei der auch Fremdgebühren erstattet werden und die kostenlose 1Plus Visa Kreditkarte ist somit ein Muss für jeden, der in Länder mit Fremdgebühren reist und besticht durch wirklich gute Auslandsleistungen: Keine Grundgebühr, weltweit keine Fremdwährungsgebühren oder Auslandseinsatzgebühren und Fremdgebühren werden erstattet. Einziger wirklicher Nachteil: Alles Kreditkartenumsätze müssen monatlich händisch zum Ausgleich überwiesen werden, es folgt keine vollständige automatische Rechnungstilgung. Wird das vergessen, wird nur 5% / mind. 25 Euro automatisch getilgt und der restliche Betrag verzinst als Kredit gewährt.

Die Santander-Kreditkarte nicht als alleinige Kreditkarte verwenden!

Je länger die Reise, desto wichtiger ist es mindestens zwei Kreditkarten dabei zu haben. Bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung der Kreditkarte kann es sonst schwierig, teuer oder gar unmöglich werden an sein Geld zu kommen.Bei der Santander ist zudem zu beachten, dass das Limit für Bargeldabhebungen bei nur 300€ pro Tag liegt und sich nicht erhöhen lässt. Was für den einen oder anderen vielleicht ausreichend erscheinen mag, kann aber schnell anstrengend werden: Wenn man Bargeldabhebungen für Hotelzahlungen, Touren oder ähnliches über mehrere Tage planen muss, kommt man schnell in Stress. Insbesondere in Reiseregionen mit begrenzter Verfügbarkeit von Geldautomaten. Auf unserer Startseite vergleichen wir deutsche Reisekreditkarten und helfen dabei die richtige Hauptkarte sowie passende Ersatz- und Drittkarten zu finden.

Fremdgebühren-Erstattung bei der Santander beantragen

Santander Kontaktdaten

Kontaktdaten der Santander Bank

Die Erstattung von Fremdgebühren ist nicht Bestandteil des Preis- & Leistungsverzeichnisses der Santander Bank, sondern wird lediglich auf deren Website als Fußzeile erwähnt. Dadurch könnte man diese Leistung als reine Kulanz-Leistung verstehen. Zwar lässt sich die Erstattung der Fremdgebühren ganz einfach per Email an email-service@santander.de beantragen, doch ist dabei zu beachten, dass dies innerhalb von 6 Wochen nach der monatlichen Kreditkartenabrechnung und unter Nachweis der angefallenen Fremdgebühren erfolgen muss. Daher wichtig: Immer die Geldautomaten-Belege ausdrucken lassen und im Idealfall zeitnah fotografieren (bei Ausdruck auf Thermopapier ist der Beleg sonst häufig schon nach wenigen Tagen nicht mehr lesbar).

Länder in denen Femdgebühren bei Bargeldabhebungen anfallen können

Es gibt keine offizielle Liste aller Länder, in denen Fremdgebühren anfallen können. Daher versuchen wir laufend eine grobe Übersicht zu erstellen. Aufgrund der schnell wechselnden Fremdgebühren-Handhabung in einigen Ländern ist dies aber nicht immer lückenfrei möglich, weshalb Brief folgende List nur als Orientierung dienen soll.

Fremdgebühren in Europa

In Europa sind Fremdgebühren eher selten, was wohl daran liegt, dass eine EU-Verordnung vorschreibt, dass im SEPA-Raum ausländische Transaktion gleich der inländischer Transaktionen zu bepreisen sind. Trotzdem gibt es ein paar wenige Länder, in denen Fremdgebühren weiterhin üblich sind.

Großbritannien
Insbesondere an den Automaten von kleineren Banken sowie britischen Automatenbetreibern ist mit einer Fremdgebühr in Höhe von ca. 2-3 GBP zu rechnen.

Island
Je nach Bank ist mit Fremdgebühren in Höhe von 150 – 300 ISK zu rechnen.

Spanien
Fremdgebühren von bis zu 3 Euro bei einigen spanischen Banken (insbesondere Bankia, Banco Popular, Banco Santander & Targo).

Türkei
Es gibt Berichte über Fremdgebühren von bis 6% am Flughafen Atatürk. Abgesehen davon sind Fremdgebühren in der Türkei eher unüblich.

Fremdgebühren in Asien

Im asiatischen Raum befinden sich, nach Amerika, die meisten Länder, in denen – bevorzugt ausschließlich für Touristen – Fremdgebühren anfallen. Und die Gebühren haben es häufig in sich. Das prominenteste Beispiel: Thailand! Mit mehr als 6 Euro Fremdgebühren je Abhebung ist die Gebühr unverhältnismäßig hoch im Vergleich zu allen anderen Preisen im Land.

Israel
Fremdgebührenn in Höhe von mindestens 5 ILS sind üblich.

Japan
Je nach Höhe des Abhebebetrages fallen Fremdgebühren in Höhe von 108 – 216 JPY an.

Jordanien
Fremdgebühren in Höhe von 3-5 JOD sind üblich.

Kambodscha
Fremdgebühren in Höhe von ca. 5 USD sind üblich.

Laos
Fremdgebühren in Höhe von 40.000 KIP sind üblich.

Myanmar
Femdgebühren in Höhe von 5.000 Kyat sind üblich.

Nepal
Fremdgebühren in Höhe von ca. 500 NPR können anfallen.

Philippinen
Fremdgebühren in Höhe von 250 PHP sind üblich.

Singapur
Fremdgebühren in Höhe von ca. 3 SGD können bei einigen Banken anfallen.

Sri Lanka
Fremdgebühren in Höhe von 220 – 400 LKR sind üblich.

Südkorea
Fremdgebühren in Höhe von 3.600 KRW sind üblich.

Thailand
Fremdgebühren in Höhe von 200 – 220 THB sind üblich. Aufgrund des starken Tourismuses und der hohen Gebühr haben die thailändischen Fremdgebühren global mit die höchste Relevanz.

Vietnam
Fremdgebühren von bis zu 55.000 VDN sind teilweise üblich. Es gibt aber auch Banken, die auf die Erhebung von Fremdgebühren verzichten (aktuell z.B. Vietinbank, Ocean Bank, TP Bank, Donga Bank sowie weitere)

Fremdgebühren in Amerika

Neben Asien sind Femdgebühren auch auf dem gesamten Amerikanischen Kontinent nicht unüblich. Dabei ist Kuba weltweit das einzige Land, in dem landesweit prozentuale und keine fixen Fremdgebühren berechnet werden.

Argentinien
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 300 ARS sind üblich.

Aruba
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 6 USD sind üblich.

Bolivien
Fremdgebühren werden nur für MasterCard erhoben. Für Visa sind Fremdgebühren unüblich.

Bonaire
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 5-6 USD sind üblich.

Brasilien
Fremdgebühren in Höhe von 25 BRL sind üblich.

Cayman Inseln
Fremdgebühren in Höhe von 2,50 CYM sind üblich.

Chile
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 6.500 CLP sind üblich.

Curaçao
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 6 USD sind üblich.

Costa Rica
Fremdgebühren in Höhe von 1.500 CRC sind üblich.

Dominikanische Republik
Fremdgebühren in Höhe von 150 DOP sind üblich.

Guatemala
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 50 GTQ sind üblich.

Honduras
Fremdgebühren in Höhe von ca. 115 HNL sind üblich.

Kanada
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 3 CAD sind bei einigen Banken üblich.

Kolumbien
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 13.200 COP sind üblich.

Kuba
Kuba ist weltweit das einzige Land, in dem landesweit prozentuale und keine fixen Fremdgebühren erhoben werden. Es werden für alle Bargeldabhebungen Fremdgebühren in der Höhe von 3% auf den Abhebebetrag berechnet.

Mexiko
Fremdgebühren fallen fast ausschließlich in touristischen Gebieten an und betragen in der Regel bis zu 80 MXN.

Panama
Fremdgebühren in Höhe von 5,25 USD sind üblich.

Peru
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 20 PEN sind üblich. Einige Banken verzichten auf das Erheben von Fremdgebühren.

Puerto Rico
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 6$ sind üblich.

Uruguay
Fremdgebühren in Höhe von 170 UYU sind üblich.

USA
Fremdgebühren sind üblich und betragen in der Regel 1-7 USD, meist ca. 3-4 USD. Vereinzelt verzichten Banken aber auch auf das Erheben von Fremdgebühren.

Fremdgebühren in Ozeanien

Insbesondere die Fremdgebühren in Australien und Neuseeland sind von besondere Wichtigkeit, denn dort hin zieht es Jahr für Jahr Abertausende Backpacker, die gleich mehrere Monate oder sogar Jahre vor Ort bleiben.

Australien
Fremdgebühren in Höhe von 2-3 AUD sind üblich. Insbesondere die ANZ scheint vereinzelt auf die Erhebung von Fremdgebühren zu verzichten.

Neuseeland
Fremdgebühren sind unüblich, können bei einigen Banken aber bis zu einer Höhe von 3-4 NZD anfallen.

Fidschi
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 15 FJ$ sind üblich.

Vanuatu
Fremdgebühren in Höhe von bis zu 1.000 VUV sind möglich, ca. 500 VUV sind üblich.

Fremdgebühren in Afrika

Bisher liegen uns nur Informationen aus Marokko vor. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass zukünftig auch Banken weitere afrikanische Länder nachziehen werden und ausländischen Touristen bei Bargeldabhebungen Fremdgebühren berechnen.

Marokko
Fremdgebühren in der Höhe von 22 MAD sind üblich.

Unser Fazit

Um Fremdgebühren kommt man heutzutage nicht mehr herum. Insbesondere als Vielreisender und bei einem Reise-Fokus auf Amerika (Nord, Mittel & Süd) oder Asien sind sie allgegenwärtig. Wer bei Bargeldabhebungen unaufmerksam ist, kann schnell viel Geld verlieren. Mit der Santander 1 Plus Visa Kreditkarte gibt es noch eine letzte gute Reisekreditkarte, bei der Bankkunden auch gezahlte Fremdgebühren zurück erstattet bekommen. Die Karte ist dadurch ein Muss für jeden Reisenden – auch weil damit zu rechnen ist, dass zukünftig Fremdgebühren nicht nur höher ausfallen werden, sondern auch weltweit in immer mehr Ländern für Touristen eingeführt werden.